Altersversorgung Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung beste Wahl

In Sachen Altersversorgung Private Rentenversicherung trennen sich aktuell diverse Versicherungsunternehmen von ihren Altersversorgungsbeständen, oder versuchen dies zeitnah in die Tat umzusetzen. Die Generali plant den Verkauf von 4 Millionen Verträgen, bei der ERGO sind es 6 Millionen Verträge. Die ARAG-Lebensversicherung und die Basler haben ihre geplanten Verkäufe bereits umgesetzt.

Für die Sparer und deren Altersversorgung ändert sich dadurch erstmal nichts. Sie werden fortan nur von jemand anderem in Sachen Beitragseinzug, Verwaltung und bei Vertragsproblemen betreut. Ohnehin sollte der Verkauf für den Sparer eher positiv gewertet werden.

Warum werden Altersvorsorgeverträge in großem Stil verkauft

Stellt sich die Frage für den Kunden – Warum verkaufen die Versicherungsunternehmen ihre Bestände? Die Antwort ist einfach – Bei mageren Kapitalmarktzinsen ist die Erzielung einer attraktiven Rendite für den Kunden schwer möglich. Die Versicherungsunternehmen haben festgestellt, dass alleine durch die Reduzierung der Verwaltungskosten die ehemals prognostizierten Sparziele nicht mehr erreicht werden können. Ebenso ist klar, dass bei diesen Voraussetzungen kein nennenswertes Neugeschäft generiert werden kann.

Also trennt man sich von diesen Beständen – möglicher Effekt für den Sparer: Durch die Bündelung von Beständen kann kosteneffizienter bei der Anlage des Kapitals und bei der Verwaltung der Verträge gearbeitet werden. Es sind Kosteneinsparungen so möglich, die für einen einzelnen Versicherer sonst nicht in dieser Höhe erreichbar wären. Gut für den Kunden – die zukünftige Rendite ist seinem Vertrag steigt.

Für die klassische Form der „Privaten Rentenversicherung“ bedeuten die derzeitig sehr niedrigen Zinsen dennoch das aus. Die Zukunft gehört den Fond- und Index-basierten privaten Rentenversicherungen. Diese arbeiten mit Sicherheiten, damit bei der Altersvorsorge des Kunden das Kapital abgesichert ist. Diese ermöglichen es kostengünstig in attraktive Aktien und Indizes sicher investieren zu können.

Wichtig – Auswahl eines finanzstarken Versicherers

Bei der Auswahl des richtigen Vertragspartners in Sachen Altersversorgung ist neben Fingerspitzengefühl eine gehörige Portion Wissen und Erfahrung gefragt. Denn bereits zu Vertragsbeginn werden die Weichen für den Erfolg beim Aufbau der Altersversorgung gestellt. Die optimale Auswahl eines finanzstarken Versicherers ist deshalb so entscheidend, da Auswahlfehler später schwer oder nur mit Verlusten zu korregieren sind. Befindet man sich später im Rentenalter sind einmal gemachte Fehler überhaupt nicht mehr „zu reparieren“.

Altersversorgung Private Rentenversicherung Nr. 1 mit guter Rendite

Im Jahre 2016 wurden 87 Milliarden Euro von Kunden in ihre Renten- und Lebensversicherungen eingezahlt. Im Vergleich zu dem bereits angelegten Kapital von 885 Milliarden Euro macht dies zwar nur knapp 10% aus, dennoch eine gewaltige Kapitalmasse – und es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Billionen-Grenze überschritten wird.

Die Gesamtverzinsung hat sich vom Jahre 2002 bis heute von 6,4% auf 3,7% knapp halbiert. Bei der Garantieverzinsung wurde von 3,25% auf aktuell 0,9% reduziert.

Diese Fakten sind noch lange kein Grund um in Panik zu geraten. Bei der Altersversorgung Private Rentenversicherung geht es um die langfristige Kapitalanlage, entscheidend ist hierbei die Gesamtverzinsung über die gesamte Laufzeit. Alternativen sind beim Thema Altersversorgung nur dann interessant, wenn bei gleichem oder geringerem Risiko eine höhere Rendite erzielt wird. Und hier gibt es aktuell keine Anlageform, welche die erzielten Renditen von 3,7% der besten Versicherer überflügelt. Deshalb bleibt die Renten- und Lebensversicherung von finanzstarken Lebensversicherern weiterhin alternativlos die Nr.1.

Zur Übersicht Altersversorgung