Betriebliche Altersversorgung

Betriebliche Altersversorgung bAV

Die betriebliche Altersversorgung (kurz bAV) ist für alle Beteiligten von Vorteil.

Die bAV wird vom Staat großzügig gefördert.

Welche Vorteile hat die bAV für den Arbeitnehmer, welche Vorteile hat der Arbeitgeber, wie funktioniert die bAV und wer ist daran beteiligt – wir erklären die betriebliche Altersversorgung bAV.

Vorteile der betrieblichen Altersversorgung bAV

Jeder Mitarbeiter kann neben der gesetzlichen Rente eine Private Altersversorgung aufbauen. Neben dieses beiden ‚Säulen‘ ist die betriebliche Altersversorgung die dritte und wichtigste Säule einer jeden Arbeitnehmer Altersversorgung. Warum ist dies so: Im Regelfall reicht die gesetzliche Altersversorgung bei Weitem nicht aus, die finanzielle Versorgung im Alter zu gewährleisten. Entsprechend ist die bAV die tragenden Säule der gesamten späteren Altersversorgung, dies trifft insbesondere dann zu, wenn nicht rechtzeitig und in ausreichender Höhe in eine Private Altersversorgung investiert wurde.

Vorteile der betrieblichen Altersversorgung für Arbeitnehmer

Größter Vorteil der bAV für den Mitarbeiter ist, dass neben der großzügen Förderung durch den Staat, auch der Arbeitgeber seine Steuer- und Sozialversicherungsvorteile durch die Arbeitnehmer-Entgeltumwandlung, in Höhe von 15%, an den Mitarbeiter weitergibt. Dadurch wird die bAV für jeden Mitarbeiter zu einer äußerst lukrativen Versorgung, denn den größten Anteil am monatlichen Beitrag trägt der Staat durch Verzicht auf Abgaben und der Arbeitgeber durch seinen Arbeitgeberanteil. Zu beachten ist: Die genannten Vorteile hat der Arbeitnehmer bei einer Privaten Altersversorgung nicht.

Vorteile der betrieblichen Altersversorgung für Arbeitgeber

Für den Arbeitgeber hat die bAV ebenfalls erhebliche Vorteile, den für einen Firmenchef stellen zufriedene und gut versorgte Mitarbeiter einen nicht zu unterschätzenden Wert dar. Ist ein Mitarbeiter mit seiner Arbeit, seinem Chef und seiner Versorgung zufrieden, dann hat er durch seine höhere Motivation eine höhere Leistungsfähigkeit. Diese Tatsache ist für jede Firma ein maßgeblicher postiver Effekt. Motivierte Mitarbeiter sind auch seltener krank und fühlen sich an ein Unternehmen langfristig gebunden – dies ist insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels für jede Firma sogar von existenzieller Bedeutung.

Wie funktioniert die betriebliche Altersversorgung bAV

In einem für alle Beteiligten finanziell lukrativen Kreislauf, schließt der Arbeitgeber für seine Mitarbeiter eine Rentenversicherung ab. Die häufigste Form der Rentenversicherung über die betrieblichen Altersversorgung bAV ist die Direktversicherung.

Die Beiträge bei der Entgeltumwandlung fließen mit Steuer- und Sozialversicherungsersparnis vom Bruttolohn des Arbeitnehmers direkt in die Police. Der Arbeitgeber erhöht den Beitrag um 15%, durch die Weitergabe seines eigenen Steuer- und Sozialversicherungsvorteil. Die spätere Rentenleistung erhält der Arbeitnehmer unmittelbar direkt vom Versicherer.

Welches sind die häufigsten Formen der Betrieblichen Altersversogung für Mitarbeiter

Betriebliche Altersversorgung – steuerlich vom Staat gefördert

Die Beiträge welche in eine Firmenaltersversorgung eingezahlt werden, sind bis zu gewissen Grenzen steuerfrei. Dies betrifft sowohl die Einkommenssteuer als auch die Sozialversicherung. Der Staat beteiligt sich quasi am Aufbau der Altersversorgung durch steuerliche Anreize.

Da bei keiner anderen Altersversorgungsform die „steuerlichen Geschenke“ höher ausfallen ist die Betriebliche Altersversorgung die tragende Säule bei der finanziellen Absicherung des Rentenalters.

Beratung in Sachen der Betrieblichen Altersversorgung

Wir beraten Unternehmen und deren Mitarbeiter bei diesem wichtigen Zukunftsthema. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, damit Sie diese hervorragende Form der Mitarbeiterbindung in Ihrer Firma zeitnah nutzen können.

Interessante Informationen Altersversorgung

Direktversicherung

Private Altersversorgung

Versorgungswerk MetallRente