Allianz Private Krankenversicherung 2015

Allianz Private Krankenversicherung

Allianz Private Krankenversicherung

Die Allianz Private Krankenversicherung auf einem hervorragenden Weg zur Spitze – wenn sie nicht gar schon dort angekommen ist

Anläßlich des Allianz-Private-Krankenversicherung-Maklerforum 2015 in Hamburg stellte Ex-Gesundheitsminister (seit November 2014 Generalbevollmächtigter und Vorstandskandidat der Allianz Krankenversicherung) Daniel Bahr klar, dass die Allianz im Bereich Krankenversicherung, sowohl bei den Zusatzversicherungen (Zahnzusatzversicherung, Pflegezusatzversicherung, ambulante und stationäre Zusatzversicherung etc.), als auch bei der Krankenvollversicherung zu den Anbietern von qualitativ hervorragenden Versicherungsprodukten gehört.

Rating Assekurata – Allianz-Produkte „sehr gut“

Alle Produkte der Allianz Private Krankenversicherung APKV wurden von Assekurata jüngst mit dem Qualitätsmerkmal „sehr gut“ ausgezeichnet. Dies wiegt insbesondere deshalb schon schwer, weil die Ratingagentur Assekurata sich insbesondere auf die Bewertung von Versicherungs- und Finanzprodukten spezialisiert hat.

Die Allianz Private Krankenversicherung hat sich der Entwicklung „stressfreier Produkte“ für den Kunden verschrieben. Demnach wird bereits bei der Produktentwicklung darauf geachtet, dass die Produkte eine Güte aufweisen, welche weit oberhalb des Marktdurchschnitts liegen. Anspruch der Allianz: Jedes Krankenversicherungsprodukt soll im Spitzenfeld liegen.

Die Ratingagentur Assekurata belegt, dass dies der Allianz gelungen ist.

Herausragendes Merkmal – Beitragsstabilität

Wenn man die vergangenen Jahre betrachtet, kann man der Allianz nur bescheinigen, dass es gelungen ist durch hohe Renditen (Überzins) die entwickelten Krankenversicherungsprodukte beitragsstabil zu halten. Eine durchschnittlich jährliche Beitragsanpassung, welche deutlich unterhalb der allgemeinen Steigerungsrate im Gesundheitswesen liegt ist dabei herausgekommen.

Daniel Bahr weist darauf hin, dass durch diese Finanzstärke und intelligente Vorsorgekomponenten (garantierte Beitragssenkung im Alter) es möglich ist viel günstiger im Alter versichert zu sein, als beispielsweise bei der gesetzlichen Krankenversicherung GKV.

Was viele Menschen bisher nicht realisiert haben – die Beiträge im Alter bei der GKV sind ebenfalls an die Altersbezüge, Rente, Betriebsrente, Zusatzeinkünfte etc. gekoppelt…und eine kapitalgedeckte Vorsorge zur garantierten Absenkung der Beiträge im Alter gibt es bei der GKV nicht!

APKV_Wiesemann_Maklerforum_240215

content_header_single_stempel3

Die Allianz ist mit ihrer Krankenversicherung das finanzstärkste Unternehmen am Markt

Auf dem Allianz-Private-Krankenversicherung-Maklerforum 2015 in Hamburg stellte Dr. Thomas Wiesemann, Vorstand Maklervertieb der Allianz Privaten Krankenversicherung APKV, klar – die Allianz ist das finanzstärkste Krankenversicherungsunternehmen in Deutschland.

Wenn man die erwirtschafte realisierte Rendite (Nettoverzinsung) und die Differenz zwischen Marktwert und bilanziellen Buchwert der gesamten Kapitalanlagen (Bewertungsreserven) berücksichtigt, ist kein anderes Krankenversicherungsunternehmen in Deutschland so finanzstark wie die Allianz Private Krankenversicherung.

Allianz Bewertungsreserven und Nettoverzinsung

Bei der Nettoverzinsung gibt es in Deutschland immer noch Private Krankenversicherungen, welche eine höhere Nettoverzinsung aktuell und die letzten Jahre ausweisen. Diese Unternehmen haben vor vielen Jahren schlaue Entscheidungen bei ihrer Kapitalanlage getroffen, denn sie haben festverzinsliche Papiere mit sehr langen Laufzeiten gekauft. Doch die Luft wird dünner – Alle festverzinslichen Anlagen laufen irgendwann aus und müssen dann (vorausgesetzt das Zinsniveau bleibt auf dem heutigen Stand) gegen Papiere oder andere Kapitalanlagen mit deutlich geringerer Rendite getauscht werden.

Diese Tatsache spiegelt sich in der Kennzahl der Bewertungsreserve wider. Hier wird geschaut, welcher Marktwert dem bilanziellem Buchwert gegenübersteht – demnach wie lange noch durch vorhandene Restlaufzeit entsprechend hohe Renditen von den Papieren abgeworfen wird.

Spitzenreiter bei den Bewertungsreserven – Allianz Private Krankenversicherung

Da bereits heute klar ist, dass die Nettoverzinsung bei Unternehmen mit geringeren Bewertungsreserven fallen wird und die Allianz bei den Bewertungsreserven unangefochten auf Platz 1 steht. Wird die APKV in wenigen Jahren auch bei der Nettoverzinsung die Nase vorn haben.

Hinzu kommt, machte Dr. Wiesemann deutlich, dass die hohe globale Kapitalanlagekompetenz der Allianz auch zukünftig hohe Nettoverzinsungen erzielen wird.

Fazit: Was bedeutet dies für den Kunden der Allianz Privaten Krankenversicherung APKV

Wenn die Allianz für einen entsprechend langjährig APKV-Versicherten Kunden lediglich 0,5% mehr Rendite zukünftig erwirtschaftet, dann hat der Kunde im Alter, durch geringere Beitragsanpassungen auf dem Weg dorthin, eine ca. um 100,- Euro pro Monat günstigere Private Krankenversicherung.