Kfz Todesrisiko Fahrten bei Nacht

Kfz Todesrisiko Unfall

Kfz Todesrisiko Unfall

Kfz Todesrisiko Nachtfahrt

Die Statistik ist schon erdrückend – obwohl Nachts oder bei Dämmerlicht nur ein Viertel der Fahrten überhaupt stattfinden, sterben trotzdem über 50% der Verkehrstoten jährlich zur Nachtzeit.

Viele Menschen könnten noch leben, wenn vermeidbare Fahrten lieber am Tage, bei besserer Sicht, durchgeführt wurden wären.

Zugegeben nicht jede Fahrt ist am Tage durchzuführen, denken wir nur an Schichtarbeiter, oder LKW-Fahrten welche bei freierer Strecke effektiver Nachts durchzuführen sind. Dennoch jeder Tote im Strassenverkehr ist einer zuviel.

alstermark_kfz_unfaelle_nachts

Wichtiger TIPP – Prüfen Sie regelmäßig Ihre Fahrzeugbeleuchtung – den keine gute Sicht durch perfekte Ausleuchtung der Strasse kann tödlich sein!

Grundsätzlich gilt auch – überprüfen Sie Ihren eigenen körperlichen Zustand.

Fahrten bei Müdigkeit, Krankheiten oder Einfluss von Alkohol und andere bewußtseinsverändernde Drogen sind dringend zu unterlassen. Die Zahlen der KFZ Unfallstatistik 2012 sprechen eine deutliche Sprache.

Fahrten bei Dämmerlicht

Teilweise ist es Übermüdung, teilweise aber auch die sehr komplizierten Lichtverhältnisse bei Dämmerung oder in der Nacht.

Noch schwieriger wird die Situation bei Regen oder Sturm.

Im Zweifelsfall mal eine Pause machen, oder eine Fahrt lieber am Tage durchführen – wenn dies zeitlich möglich ist.