Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfaehigkeitsversicherung BU

Die Berufsunfaehigkeitsversicherung (BU BUZ) ist vielleicht die wichtigste Versicherung überhaupt und wird selbst von den sehr kritischen Verbraucherzentralen als ein absolutes MUSS bezeichnet und zum Abschluß empfohlen! Denn Sie ist die einzige Vorsorgeform, die tatsächlich bei einer Berufsunfähigkeit sinnvoll greift!

Daten und Fakten Ursachen Berufsunfähigkeit : Ursachen für Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit 1993 – 2009 / Quelle Deutsche Rentenversicherung

Rentenzugänge 2009 und deren Ursachen bei Männern und Frauen in unterschiedlichen Lebensphasen / Quelle Deutsche Rentenversicherung

Die deutschen Berufsunfähigkeitsversicherer zahlten alleine im Jahr 2016 mehr als 3,59 Millarden Euro an Leistungen an ihre Versicherten aus. Dies ist ein Plus von 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2015. Grund hierfür sind neue Berufsunfähigkeitsfälle aber auch Leistungserhöhungen durch vereinbarte Dynamik in den Verträgen.

Welche Vorsorge ist bei einer Berufsunfähigkeit (nicht) geeignet?

Nach einer repräsentativen TNS Infratest Umfrage haben 53% der Bevölkerung „eine andere Art“ der Vorsorge für den Fall einer Berufsunfähigkeit getätigt, als die sinnvolle Berufsunfähigkeitsversicherung z.B.:

Unfallversicherung – die Unfallversicherung bietet nur einen unzureichenden Teilschutz und scheidet schon aufgrund der Tatsache, dass nur 5% aller auftretenden Berufsunfähigkeiten auf einen Unfall zurückzuführen sind, als sinnvolle Berufsunfähigkeitsabsicherung aus, ausserdem sind alle Krankheiten die zu einer Berufsunfähigkeit führen können, überhaupt nicht über eine Unfallversicherung abgesichert!

Gesparte Mittel, Lebensversicherungen, Absicherung durch die Familie – Wenn man sich vor Augen führt, dass der Eintritt einer Berufsunfähigkeit bereits morgen sein kann und dann sofort ein Kapital von 360.000,- Euro zur Verfügung stehen muss, um 1.000,- Euro (dieser Wert liegt auf dem Niveau der vom Statistischen Bundesamt ermittelten Armutsgrenze für einen Alleinstehenden von 929,- Euro) für die nächsten 30 Jahre monatlich sicherzustellen, dann sollten bereits heute Mittel in dieser Höhe auf einem Bankkonto, als Rückkaufswert in einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung oder auf dem Bankkonto der Familie vorhanden sein, ansonsten gilt für alle anderen Fälle: Eine sinnvolle Absicherung ist nur über eine Berufsunfähigkeitsversicherung möglich!

Berufsunfähigkeitsversicherung. Was hilft wirklich ?

Krankenzusatzversicherung – Die Krankenzusatzversicherung deckt das Risiko einer Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt nicht ab, ggf. werden von ihr Behandlungskosten übernommen, ist also für den Fall einer Berufsunfähigkeit völlig ungeeignet!

Staatliche Hilfe – Hierzu muss man wissen, dass alle nach dem 01.01.1961 geborene Personen über KEINE gesetzliche Berufsunfähigkeitsabsicherung mehr verfügen! Dies ist Gesetz! Der Staat hilft hier nur noch mit einer Erwerbsunfähigkeitsrente, die allerdings nur sehr selten zugesprochen wird und im günstigsten Fall (bei voller Anerkennung) nur maximal 32% des letzten Bruttogehalts absichert! Daten und Fakten: Zur Wahrscheinlichkeit der Betroffenheit und zur staatlichen Erwerbsminderungsrente

Mehr Zahlen und Fakten (z.B. Ablehnungsbescheide) zur staatlichen Erwerbsminderungsrente finden Sie hier.

Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Verfügung bei dieser existenziell wichtigen Versicherung! Sprechen Sie uns an!

Informationen zu den Themen: Schlaganfall – Symptome kennen und erkennen, finden Sie hier und zum Thema Burn-out – größte Krankheitslast der technologisierten Welt (laut Weltgesundheitsorganisisation WHO), finden Sie hier.

Weitere Infos zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung

Weitere Infos zum Thema Erwerbsunfähigkeit.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ist.

4 ultimative Tipps – Finden Sie den besten Versicherer für die Berufsunfähigkeitsversicherung.

Alles zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung im Wandel.